Kleinflugzeug im Kanton Glarus abgestürzt - beide Insassen tot

Einstellen Kommentar Drucken

Gestartet war das in Deutschland registrierte Flugzeug in Donaueschingen, Baden-Württemberg, mit Ziel Italien. Es war unterwegs in die Region Albegna im Süden der Toskana.

In der Nähe von Braunwald im Schweizer Kanton Glarus stürzte das Kleinflugzeug dann gegen 19 Uhr aus bisher unbekannten Gründen ab. Beim Eintreffen konnten die beiden Insassen nur noch tot geborgen werden.

Die Ursachen für das Unglück sind nach Angaben der Glarner Kantonspolizei unklar. Wie das Nachrichtenportal "Blick" berichtet, wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Polizei sowie der Rettungsflugwacht mit zwei Helikoptern ins Absturzgebiet auf etwa 1900 Metern über dem Meeresspiegel entsandt. Die Bergung im schwer zugänglichen Gebiet um die Bergstation der Bahn auf den Gumen oberhalb Braunwalds werde durch schlechte Witterung sowie Dunkelheit erschwert.

Zur Identität könnten zur Zeit noch keine Angaben gemacht werden. Schnee behindert die Bergungsarbeiten an dieser Absturzstelle.

Comments