IPhone X: So könnt ihr die Apple-Keynote live streamen

Einstellen Kommentar Drucken

Mit großer Sicherheit wäre es möglich, Neuerungen auch ohne Abschalten der Seiten in den Store zu bringen - was bei kleineren Änderungen, die Apple nur per Pressemitteilung ankündigt, normalerweise auch der Fall ist. Apple erachtet das System für sicherer als Touch ID: Die Chance, auf eine Person mit identischen Gesichtsmerkmalen zu stoßen, betrage 1 zu 1 Million und sei damit erheblich geringer als ein gleicher Fingerabdruck.

Beim iPhone X ("X" = römisch zehn) hat Apple vieles neu und anders als bei den bisherigen Modellen gemacht.

Die beiden Smartphones, die als Nachfolger des iPhone 7 und 7 Plus auf den Markt kommen, sollen angeblich iPhone 8 und 8 Plus heißen. Designs in diese Richtung stellten unter anderem der chinesische Smartphone-Aufsteiger Xiaomi, Weltmarktführer Samsung und das Start-up Essential von Android-Erfinder Andy Rubin vor. So soll allein das Marktvolumen der 3d-Sensortechnologie, die für Face ID nötig wurde, bis 2020 um unglaubliche 209% auf 144 Milliarden Dollar steigen. Samsung musste hämische Kommentare einstecken als das Journalisten bei einem Modell gelang.

Neu beim Modell X ist die Gesichtserkennung, mit der das Smartphone binnen Mikrosekunden entsperrt werden kann. Mit den sogenannten Animoji könnt ihr animierte Emoji mit eurem Gesicht leben einhauchen und per iMessage versenden.

Was man alles über ein neues Gerät erfahren kann, wenn findige Entwickler wie Guilherme Rambo oder Steve Throughton Smith die finale Version von iOS 11 (Gold Master oder kurz GM) in die Hände bekommen, sehen wir gerade am Beispiel iPhone 8/X.

Beobachter werden ihre Aufmerksamkeit vor allem auf die neuen iPhones richten. In der Software finden sich Hinweise auf das neue Modell, das am Dienstag vorgestellt werden soll.

Eine weitere neu entdeckte Funktion ist eine verbesserte Version des Portrait-Modus.

Zu erwarten ist ein stark aufgemotztes iPhone 7, mit 4,7 Zoll grossem LCD-Display, A11-Prozessor, Glas-Rückseite, Wireless Charging. bessere Kamera.

Das iPhone X kommt erst Anfang November in den Handel. In Echtzeit kann der Anwender auf dem Bildschirm Roboter oder Dinosaurier einblenden, die sich balgen. Die Kosten sind aktuell nur als Dollar-Angaben verfügbar: Ohne LTE kostet die neue Watch 329 US-Dollar, 399 US-Dollar für die Variante mit LTE.

Schon seit längerem geistert eine Apple Watch mit LTE-Modul durch die Gerüchteküche. All jenen, die einen so hohen Preis nicht zahlen wollen, bietet Apple künftig ein iPhone 7S an.

Dabei sei die zusätzliche Technik im Gehäuse mit unveränderter Größe untergebracht worden, betonte Williams. So wird beispielsweise der Puls direkt auf dem Watchface angezeigt, aufgeteilt in Aktivitätspuls, Ruhepuls und mehr.

Mit dem iPhone 3G wurden 2008 das mobile Datennetz und der Appstore eingeführt, welcher mitverantwortlich ist für den gigantischen Erfolg des Geräts. Deren Preise starten ab sofort bei nur noch 269 Euro.

► Mit dem Apple TV: Für die Streaming-Box gibt es eine eigene App "Apple Events", über die sich der Livestream auf dem Fernseher abspielen lässt.

Dieses Video erschien zuerst bei CHIP.de.

Außerdem soll es wohl keinen bisher bei Apple-Geräten gewohnten Homebutton mehr haben. Dazu gehören auch UEFA-Länderspiele. Über Apple TV sollen auch immer mehr Sportinhalte die Zuschauer erreichen.

Comments