Gigantischer Fettberg in Londons Untergrund

Einstellen Kommentar Drucken

Wohl von Abfällen, die Menschen ins Klo geworfen haben, erklärt das Unternehmen.

Während einer Routineinspektion ist in Londons Kanalisation ein riesiger Fettpfropfen entdeckt worden.

Was ein Fettberg ist? Fett und Öl würden einfach in die Kanalisation entsorgt, Windeln und Tücher in der Toilette heruntergespült.

Selbst der Chef des britischen Wasserversorgungsunternehmens Thams Water ist schockiert von der Monsterentdeckung: Es sei einer der größten Fettberge, die man je gesehen habe, so Matt Rimmer laut der "Welt". Ihn abzutragen sei, als versuche man Beton aufzubrechen, so Rimmer.

Ein 130 Tonnen schweres Gebilde verstopft in London einen Abwasserkanal. Die nahegelegenen U-Bahnhöfe der London Underground sind Whitechapel und Aldgate East. Bis heute sind die aus Backsteinen und Zement errichteten und immer wieder erneuerten Röhren der wichtigste Bestandteil des Londoner Kanalnetzes.

Die Aufräumarbeiten am Fettberg sollen bereits diese Woche beginnen und werden voraussichtlich drei Wochen dauern. Die Kanalarbeiter, die dem Fettkloß zu Leibe rücken werden, tragen spezielle Schutzanzüge.

Vor vier Jahren war ein kleinerer Fettberg in einem Kanal in Kingston, südwestlich von London, gefunden worden. Das Abfallunternehmen CountyClean Environmental Services verarbeitete ihn, indem es ihm das Wasser entzog und die restlichen Fette und Öle zu Seife, Biodiesel und anderem Treibstoff verarbeitete.

Comments