Apple Watch Series 3: Apples Smartwatch kann jetzt LTE

Einstellen Kommentar Drucken

Neben den Smartphones hat Apple gestern auch seine Smartwatch aktualisiert und die Series 3 der Apple Watch angekündigt. Primär ging es dabei natürlich um die neuen iPhones in Form von iPhone 8, iPhone 8 Plus und natürlich iPhone X mit OLED-Display.

Die neue Apple Watch kann unabhängig von einem Smartphone verwendet werden und wird über ein eigenes LTE-Modul verfügen.

"Wir glauben, dass die Erweiterung um Mobilfunk die Art und Weise verändern wird, wie Menschen Apple Watch nutzen und ihnen ein neues Gefühl von Freiheit ermöglichen, da sie mit oder ohne ihr iPhone verbunden bleiben können", so Jeff Williams, Chief Operating Officer von Apple.

Zu sagen, dass die Apple Watch Series 3 eine Überraschung ist, wäre sicher zu viel verlangt.

Für Kunden anderer Provider ist die Apple Watch Series 3 mit GPS und Mobilfunkmodul daher bis auf weiteres uninteressant.

Die physische MultiSIM kommt dabei allerdings nicht zum Einsatz: In der neuen Apple Watch steckt eine programmierbare, fest integrierte eSIM, die über einen Code aktiviert wird.

Zu Beginn der Präsentation häufig erwähnt wurden die Fitness-Tracking-Funktionen der Apple Watch-Modelle. Außerdem ist die Watch 3 in verschiedenen Farben, Materialien und Armbändern erhältlich. Neu ist bei der Variante mit Cellular die digitale Krone in Rot.

Die neue Uhr ist genauso groß wie die bisherigen Modelle. Neu bei der Keramik-Edition ist Grau. Der Dual-Core-Prozessor soll deutlich schneller sein als der Vorgänger. Ab Freitag, 15. September wird Apple Watch Series 3 (GPS + Cellular) in 10 Ländern, und Apple Watch Series 3 (GPS) in 28 Ländern zum Bestellen verfügbar sein. Die Auslieferung respektive der Marktstart ist fest für den 22. September eingeplant, also parallel zur Verfügbarkeit von iPhone 8 und iPhone 8 Plus.

Dasjenige Feature, wegen dem Apple die Series 3 auf den Markt bringt, ist die Schnittstelle zum Mobilfunk via LTE. Unseren umfangreichen Eindruck der Apple Watch Series 3 liefern wir Ihnen, sobald wir die Uhr in unserem Testcenter haben.

Bild 1 von 6 Die neue Apple Watch hat ein LTE/UMTS-Modul. Der Apple TV beginnt jetzt bei 199€. Wer an der frischen Luft trainiert und die Watch über GPS aufzeichnen lässt, schafft es nur auf fünf Stunden. Es zeigt die vom Nutzer tagsüber am meisten benötigten Informationen an. Die wichtigste technische Neuerung ist - wie es die Bezeichnung der Streaming-Box bereits andeutet - die Unterstützung von 4K- und HDR-Formaten. Von Apps spricht dagegen kaum noch jemand, am wenigsten Apple selbst. Der Konzern nennt weiterhin keine Verkaufszahlen. In Deutschland wird die Telekom der Launch-Partner sein. Apple setze mehr Uhren ab als Cartier, Fossil, Omega oder Rolex.

Dank der iOS 11 GM gibt es schon vor dem morgigen Apple-Event Details.

Microsoft hat erstmals Performance-Probleme in Spielen eingeräumt, .

Comments