Nach Räumung von Sagrada Familia - Polizei gibt Entwarnung

Einstellen Kommentar Drucken

In Barcelona hat die Polizei am Dienstag-Abend wegen einem Anti-Terror-Einsatz die Kirche Sagrada Familia sowie umliegende Geschäfte geräumt. Das gab die örtliche Einheit, die Mossos d'Esquadra, auf Twitter bekannt. Der Alarm habe sich allerdings als falsch herausgestellt, teilte die Polizei am späten Dienstagabend mit.

Zuvor hatte eine Anti-Terroreinheit die Gegend um das berühmte Gebäude abgesperrt und neben Hunderten von Besuchern der Kirche auch Mitarbeiter und Kunden von nahegelegenen Läden in Sicherheit gebracht.

In einem verdächtigen Van in der Nähe der berühmten Kathedrale sei kein Sprengstoff gefunden worden, teilte die Polizei mit.

Bei Anschlägen in Katalonien war am 17. August ein 22-jähriger gebürtiger Marokkaner mit einem Lieferwagen in die Menschenmenge auf Barcelonas Flaniermeile La Rambla gerast. Nach Angaben der Zeitung "El Mundo" hatten die Attentäter damals auch die Basilika Sagrada Familia im Visier gehabt.

Comments