Google klagt gegen EU-Rekordstrafe von 2,4 Mrd. Euro

Einstellen Kommentar Drucken

Ende Juni hat die Europäische Union eine Rekordstrafe gegen den US-amerikanischen Suchmaschinenriesen Google ausgesprochen.

Der US-Internetkonzern Google klagt gegen eine von der EU-Kommission verhängte Strafe von 2,4 Milliarden Euro. Die Kommission hatte die Strafe im Juni verhängt und erklärt, Google habe seine marktbeherrschende Stellung mit seinem Preisvergleichsdienst missbraucht. Damit geht das Verfahren nun in die nächste Instanz und der Europäische Gerichtshof entscheiden. Es ist die bisher höchste Strafe wegen eines Wettbewerbsverstoßes. Google wies die Vorwürfe damals zurück und kündigte an, eine Berufung zu prüfen.

Die EU ließ ausrichten, dass man diese Entscheidung vor Gericht verteidigen wird. Angesichts der Komplexität des Falls rechnen Experten aber eher mit zwei Jahren.

Comments