Birgit Schrowange steht zu ihren grauen Haaren

Einstellen Kommentar Drucken

Dort offenbarte sie nun auch, dass sie ein Jahr lang eine Perücke getragen hat, um ihre Sendung "Extra" zu moderieren.

Schrowange formulierte folgendes Ziel: "Heute in einem Jahr werde ich mit grauen Haaren mein Magazin 'Extra' moderieren". Doch graue Haare? Ja! "Ich wollte einfach mal wissen, wie ich wirklich aussehe", sagte die Moderatorin der "Bild"-Zeitung".

Ganz so einfach ist dieses Unterfangen natürlich nicht. Deshalb hat Schrowange auch an der RTL-Show "This Time Next Year", die ab Montag 21.15 Uhr läuft, mitgemacht. "Man kann sich nicht einfach die Haare grau färben, sondern muss sich die grauen Haare rauswachsen lassen", schildert sie die anstrengende Zeit, die hinter ihr liegt. Aber sie will durchhalten, jetzt nicht mehr färben. "Das ist auch nicht gesund, wenn man sich jeden Monat die Chemie auf den Kopf kippt".

"Das beste Kompliment kam von meinem 16-jährigen Sohn", erklärte sie lachend.

Hier alles zu Birgit Schrowanges tolle Diät nachlesen.

Dafür sollen eben jetzt die grauen Haare öffentlich dazu kommen. "Diese Show wird mich zu einem anderen Menschen machen". Denn da geht es um die Frage: "Wo siehst Du Dich genau heute in einem Jahr?" Nachdem sie ihr Vorhaben geäußert hat, verabschiedet sie sich durch die "This Time-Tür" und betritt das Studio kurz darauf wieder durch die "Next Year-Tür". Wie der Titel des TV-Formats verrät, hat Birgit Schrowange ein Jahr lang aufs Haarefärben verzichtet und somit ihre Naturhaarfarbe Grau zum Vorschein gebracht. Während für die Zuschauer nur eine Sekunde vergangen ist, haben die Teilnehmer ein Jahr der großen Herausforderung hinter sich.

Comments