BMW feiert Premiere des neuen M5 in Videospiel

Einstellen Kommentar Drucken

Die ersten Testfahrten mit dem neuen BMW M5 gibt es nicht beim Händler um die Ecke, sondern in EAs Rennspiel "Need for Speed Payback". Spieler des neuen "Need for Speed Payback" gehören zu den ersten Menschen weltweit, die den neuen BMW M5 mit dem neuentwickelten M xDrive Allradsystem auf den virtuellen Straßen und in den abwechslungsreichen Landschaften von Fortune Valley erleben können. "Mit seinem unwiderstehlichen Antrieb und herrlichem Design werden es unsere Spieler lieben, sich hinter das Steuer des neuen BMW M5 zu setzen". In Need for Speed Payback werden die Gesetzeshüter diese Optionen und andere Methoden aber nicht wahllos, sondern der Situation angemessen einsetzen. Electronic Arts und BMW haben eine Partnerschaft abgeschlossen, weshalb nun erstmals ein neues BMW-Modell in einem Videospiel seine Weltpremiere feiert. Darin ist der BMW M5 zu sehen - und nicht zur zu sehen - die Gamer können mit dem Wagen herumfahren. "Bei BMW M sind wir sehr stolz auf die Kooperation", sagt Frank van Meel, Vorsitzender der Geschäftsführung von BMW M.

Der M5 wird offiziell erst 2018 veröffentlicht, aber in einem Spiel kann er bereits ab 10. November gefahren werden.

Ein Rennspiel ist allerdings auch ein passendes Umfeld für ein 600 PS Fahrzeug - und die beiden Marken verbindet eine lange Historie - der erste M5 war 1999 auch schon im ersten Need for Speed Teil vertreten.

Need for Speed ist eine der meistverkauften Videospiel-Reihen der Welt. Das explosive Abenteuer besticht durch packende Diebstahl-Missionen, intensive Fahrzeug-Battles und rasante Verfolgungsjagden mit der Polizei.

Comments