Federer sagt ab, Nadal neue Nummer eins der Welt

Einstellen Kommentar Drucken

Der 36 Jahre alte Tennisprofi aus der Schweiz hatte das Finale in Montreal gegen Alexander Zverev verloren und danach bereits über Rückenprobleme geklagt.

Durch die Absage von Federer steht fest, dass Rafael Nadal ab kommenden Montag die neue Nummer 1 sein wird - zum ersten Mal seit Sommer 2014.

Nun entschied sich also Federer, auf die Teilnahme am diese Woche stattfindenden Turnier von Cincinnati, das er siebenmal gewinnen konnte, zu verzichten.

" Leider hat es in meinem Rücken gezwickt und ich muss diese Woche pausieren". Federer reiste zwar noch am Sonntagabend nach Cincinnati, ließ aber bereits zu diesem Zeitpunkt offen, ob er dort auch spielen werde. "Mitte des zweiten Satzes ist etwas Leichtes passiert", sagte er. Bis auf den Misston zum Ende war das Turnier in Montreal ein Erfolg für Federer. "Aber das ist normal nach den Ferien und beim ersten Hartplatzturnier".

Da im US-Bundesstaat Ohio auch Andy Murray verletzungshalber passen muss, ist klar, dass Nadal den Schotten in einer Woche als Weltnummer 1 ablösen wird. Der Spanier wird erstmals seit 6. Juli 2014 wieder die Nummer-eins-Position bekleiden. Federer leidet unter Rückenbeschwerden und wollte auch im Hinblick auf das in weniger als zwei Wochen beginnende US Open kein Risiko eingehen. "Dann könnte ich es die ganzen Ferien genießen".

In Cincinnati haben sie unterdessen nichts zu lachen. Mit nur einem Spieler aus den Top 6 ist es das bisher am schlechtesten besetzte Masters-1000-Turnier überhaupt.

Comments