Teenie-Mütter vor allem im Osten der EU

Einstellen Kommentar Drucken

Im Jahr 2015 wurden rund 11.000 Kinder von Müttern zwischen 15 und 19 Jahren geboren. Die deutschen Frauen sind meistens zwischen 30 und 34, wenn sie ihr erstes Kind zur Welt bringen.

Im europäischen Durchschnitt sind Frauen bei der Geburt ihres ersten Kindes 29 Jahre alt. Damit liegt er auch unter dem EU-Durchschnitt von vier Prozent.

Das geht aus Zahlen zum Jahr 2015 hervor, die die EU-Statistikbehörde Eurostat am Dienstag in Luxemburg veröffentlichte. Auffällig ist in Italien, dass es zwar nur etwa ein Prozent an Teenager-Müttern gibt, der Anteil der Mütter, die ihr erstes Kind ab 40 bekommen, bei rund acht Prozent liegt.

Mehr als jede zehnte Mutter in Rumänien und Bulgarien ist bei ihrer ersten Geburt noch ein Teenager oder sogar jünger. In Ungarn (9,0 Prozent), der Slowakei (8,4 Prozent), in Lettland (5,5 Prozent), Grossbritannien und Litauen (je 5,4 Prozent) sowie Polen (4,8 Prozent) ist der Anteil hingegen hoch.

Auch in Italien, Slowenien, Dänemark und Schweden entfallen weniger als zwei Prozent aller Erstgeburten auf Teenager-Frauen. In Deutschland ist diese Zahl in demselben Zeitraum nahezu unverändert geblieben.

Den höchsten Anteil von über 40-jährigen Frauen zum Zeitpunkt der ersten Geburt verzeichneten im Jahr 2015 Italien (8,0 Prozent) und Spanien (7,4 Prozent).

Comments