Alexander Zverev steht nach Krimi im Achtelfinale

Einstellen Kommentar Drucken

Der Siegeszug von Alexander Zverev geht weiter: Beim Masters-Turnier in Montreal ist der junge Deutsche ins Viertelfinale eingezogen.

Damit liegt der Weltranglisten-Achte nur mehr 200 Punkte hinter dem siebentplatzierten Thiem. Der Börse Express übernimmt keinerlei Haftung. Für eine Überraschung sorgte Denis Shapovalov, der den topgesetzten Rafael Nadal in einem echten Krimi ausschaltete - 7:6 im Dritten! Runde gescheitert. Der Hamburger unterlag dem Bulgaren Grigor Dimitrow 3:6, 6:3, 3:6. Mit einem Halbfinal-Einzug in Montreal wäre Nadal erstmals seit Juni 2014 wieder die Nummer eins der Welt gewesen. Das Hartplatzturnier dient der Vorbereitung auf die US Open, die am 28. August beginnen.

Zverevs älterer Bruder Mischa war bei der mit knapp fünf Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung zuvor in der 2.

Nächster Gegner des Weltranglistenachten ist der Australier Nick Kyrgios, gegen den er in zwei Duellen bisher zwei Niederlagen kassiert hat. Für Kerber war das mit 2,434 Millionen Dollar dotierte Turnier in Kanada das erste Event nach ihrem Achtelfinal-Aus in Wimbledon. 2016 gewann Kerber den Grand Slam und sprang an die Spitze der Weltrangliste.

Comments