Baby mit Zwilling im Bauch zur Welt gekommen

Einstellen Kommentar Drucken

Das Neugeborene namens Mumbra war selbst 'schwanger' - mit seinem Zwillingsbruder.

Es handelte sich den Angaben zufolge um einen seltenen Fall des Phänomens, das Mediziner "Foetus in Foeto" nennen. Experten rätseln bis heute über die möglichen Ursachen.

Mutter und Mumbra sind nach Geburt und OP wohlauf.

Bereits vor der Geburt entdeckten die Ärzte bei einer Routineuntersuchung etwas Ungewöhnliches im Bauch des Ungeborenen.

Mumbai, Thane - Einem Neugeborenen wurde in Indien kürzlich sein toter Zwillingsbruder operativ entfernt.

Vergangene Woche hätte man die Operation eingeleitet, bei der der sieben Zentimer lange und 150 Gramm schwere Embryo aus dem Körper des Jungen entfernt worden ist. Der männliche Fötus wurde herausoperiert. Es gibt aber auch Berichte, nach denen sich ein Fötus im Schädel eingenistet hatte.

Der Fötus, der sich hinter dem Magen des gesunden Neugeborenen befand, wurde im Krankenhaus herausoperiert.

Aber: "Das Einzigartige daran war, dass ich einen kleinen Kopf mit dem Gehirn sehen konnte", so der Radiologe.

Die behandelnde Gynäkologin Dr. Neena Nichlani sagte der Zeitung: "Eineiige Zwillinge teilen sich eine Plazenta". Das Phänomen "Foetus in Foeto" ist selten. Eine derartige medizinische Sensation ist weltweit nur an die 200 Mal bekannt.

Comments