Frauenleiche gefunden - Polizei fahndet nach Ex-Freund

Einstellen Kommentar Drucken

Schnell stellt sich heraus, dass nicht das Feuer die Todesursache ist.

Beckum. Nach dem verheerenden Wohnungsbrand mit einer Toten in Beckum bei Münster sucht die Polizei jetzt dringend nach Julian Berle (27) aus Wadersloh. "Er ist dringend tatverdächtig, seine Freundin nach einem Streit in deren Wohnung getötet zu haben", so Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt (45).

Gegen 2.20 Uhr in der Nacht zum Freitag war nach einem Brand auf dem Nordwall in Beckum die Leiche der Wohnungsinhaberin (22), der Ex-Freundin Berles, gefunden worden. Um die Tat zu verdecken, soll der Mann aus Wadersloh im Kreis Warendorf anschließend das Feuer gelegt haben, wie Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt am Freitag mitteilte. Offenbar, so der aktuelle Stand der Ermittlungen, war dem Brand eine Beziehungstat vorausgegangen. Eine Richterin erließ Haftbefehl wegen Totschlags und besonders schwerer Brandstiftung. Der 27-Jährige sei einem älteren roten Opel Vectra auf der Flucht. Der Beschuldigte führt eine scharfe Schusswaffe mit sich.

► Bei dem Brand wurde auch eine Hausbewohnerin (74) schwer verletzt. Sie wurde von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht.

Julian Berle ist etwa 1,75 Meter groß und von kräftiger Statur.

Beckum. Die Polizei im Münsterland fahndet nach einem Mann, der offenbar mit einer scharfen Schusswaffe in der Region unterwegs ist. Es wird davor gewarnt, eigenmächtig zu handeln, falls Berle angetroffen wird.

Comments