VIDEO aus Malle: So prügeln sich die Deutschen

Einstellen Kommentar Drucken

Antoni Noguera, neuer Bürgermeister von Palma, will die deutsche Konsulin treffen, um über den Verfall der Sitten auf der Lieblingsinsel der Deutschen zu sprechen.

Vor wenigen Tagen am Playa de Palma: Deutsche Männer prügeln aufeinander ein.

Am Montag haben deutsche Urlauber am Strand eine Schlägerei angezettelt. Mehrere Personen wurden dabei verletzt.

"Der Abschaum, der uns geschickt wird, ist nicht angenehm". Palmas Bürgermeister hat sie mit deutlichen Worten kritisiert. "Es ist ein kleiner Teil der Urlauber, aber wir verlangen von den Herkunftsländern ein bisschen mehr Mitverantwortung".

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass Palma-Bewohner so etwas in den Straßen von Berlin machen würden", zitierte die "Mallorca Zeitung" den Bürgermeister.

Da gab es zum einen den Eklat im Bierkönig, als plötzlich eine Gruppe offenbar Rechtsextremer eine Reichskriegsflagge auspackte und beim Auftritt der Sängerin Mia Julia grölte: "Ausländer raus".

Daher sucht Noguera das Gespräch mit Sabine Lammers, der deutschen Konsulin auf Mallorca. Laut "Diario de Mallorca" soll sie seine Sorge nach Deutschland tragen und dort "Kampagnen zum Gemeinsinn" anregen. Antoni Noguera sorge sich zudem, dass eine "Deutschen-Phobie" entstehen könnte. Das schlechte Bild, das sie vermittelten, würde sich auf den großen Rest der deutschen Touristen übertragen, die einfach nur einen normalen Urlaub verbringen wollten. Sprecherin Marga Durán sagte, es sei unverantwortlich, einen Teil der deutschen Urlauber als "Abschaum" zu bezeichnen. "Dafür müssen wir daran arbeiten, dass das touristische Angebot besser wird und nicht, die Menschen beschimpfen, die uns besuchen".

Comments