Update: Skype-Messenger funktioniert langsam wieder

Einstellen Kommentar Drucken

Skype funktioniert seit Montagabend in Europa mehr schlecht als recht. Aber auch Österreich, die Schweiz, Polen und Tschechien meldeten Probleme - insgesamt gehen die Störungen bis hin nach Russland - aber auch Skype-Nutzer aus Indien, Pakistan und Japan melden einzelne Störungen mit dem Messenger. Microsoft hat dies nun in einem Blogbeitrag bestätigt.

Das Team schreibt: "Wir sind uns eines Vorfalls bewusst, in dem die Benutzer entweder die Verbindung mit der Anwendung verlieren und möglicherweise keine Nachrichten senden oder empfangen können".

Im vergangenen Oktober sorgte eine Attacke auf die DNS-Infrastruktur des Anbieters Dyn für weite Ausfälle bei Internetanbietern wie Amazon. Der mögliche Fehler wird dabei relativ schnell klar: In der Javascript-Konsole bekommen wir 404- und 500-HTTP-Fehler der Domain client-s.gateway.messenger.live.com angezeigt. Microsoft gibt an, mit Hochdruck an der Lösung der Probleme zu arbeiten.

Comments