Juventus gegen Real: Finale der Superlative

Einstellen Kommentar Drucken

Der bis dahin unauffällige Weltfußballer setzte nach einem Doppelpass mit dem Ex-Leverkusener Daniel Carvajal aus halbrechter Position bei seinem ersten Torschuss den Ball ins Netz. Mit Sensationsfußball gewinnt man Spiele, aber keine Titel. Es wird ein großer Kampf. Dort, wo er eine Karriere in Schwung brachte, die er bei Real Madrid in imposante Höhen getrieben hat und die seit Samstagnacht endgültig zu den größten der Fußballgeschichte zählt.

Es gibt aber auch Argumente, die gegen den spanischen Vertreter und für den italienischen Meister und Cupsieger sprechen, der als neunter Klub das Tripel perfekt machen kann. Er selbst wisse noch nicht, ob er ein Leben lang bleiben werde, jedoch sei er sehr dankbar für alles, was der Verein für ihn getan habe. "Wir haben eine historische Gelegenheit".

"Zidane zeigt, was für ein guter Trainer er geworden ist", sagt Ronaldo. Mit diesem fünften Triumph würde er mit seinem Dauerrivalen Lionel Messi gleichziehen.

Bereits in der vergangenen Spielzeit hatte er mit Real gegen Atlético Madrid triumphiert, außerdem gewann er 2013 mit Bayern München den Titel in der Königsklasse.

Cristiano Ronaldo hat Real Madrid fast im Alleingang ins Finale geschossen.

Ob der Franzose auch über die Saison hinaus Trainer bleiben wird, liegt nun an ihm. -Runde ballerte der Modellathlet in Bestform.

Beim Duell des besten Angriffs gegen die beste Abwehr stehen aber nicht nur die beiden DFB-Stars ganz besonders im Fokus. Andrea Barzagli, Leonardo Bonucci und Giorgio Chiellini sicherten mit Torwart-Monument Buffon so gut ab, dass sie nur dreimal überwunden wurden.

Ramos hatte schon in der Schlussphase des Spiels für Diskussionsstoff gesorgt. Bei einem Schuss von Miralem Pjanic musste sich der Costa-Ricaner aber schon strecken, um die in violett gekleideten Königlichen vor einem Rückstand zu bewahren. "Ich bin bis hier gekommen, damit sich der Kreis schließt", formulierte Buffon voller Sehnsucht. Der 39-Jährige wäre bei einem Sieg der älteste Gewinner in der Historie des Wettbewerbs. Die große Kritik am Fußball-Genie zum Anfang seiner Schaffensphase als Coach mutet längst seltsam an. Das klingt zwar nach einer Plattitüde, zeugt zugleich aber von einem Selbstbewusstsein, wie es die Turiner vor zwei Jahren, bei der Final-Niederlage gegen Barcelona nicht wirklich demonstriert hatten. Mit drei Siegen in vier Jahren schreibt die Mannschaft Fußballgeschichte. Dieses mal müssen wir zuschlagen. "Es werden extrem lange und faszinierende 90 oder 120 Minuten", sagte der 49-Jährige. Die zwölf Europacupsiege sind die zwölf Apostel der Marke Real. Der spanische Rekordmeister führt die Siegerliste damit klar vor Milan (7), dem FC Barcelona, Bayern München, Liverpool und Ajax Amsterdam an (je 5). "Sie haben verdientermaßen gewonnen".

Tipico sieht Real mit einer Siegquote von 2.65 minimal in der Favoritenrolle, allerdings ist die Wettquote von Juventus mit 2.85 kaum höher. Real-Trainer Zinédine Zidane trifft auf seinen ehemaligen Club als Spieler, Juves Mittelstürmer Gonzalo Higuaín auf seinen einstigen Arbeitgeber, die brasilianischen Außenverteidiger Marcelo (Real, links) und Dani Alves (Juventus, rechts) kündigen sich spiegelverkehrt als vielleicht entscheidende, weil unberechenbarste Offensivwaffen an - und im Mittelfeld werden es also zwei deutsche Weltmeister miteinander zu tun bekommen, die sich in der Nationalelf so hervorragend ergänzen, aber jetzt unausweichlich aneinandergeraten werden, als zwei "Schlüssel" der ganzen Partie, wie jedenfalls der deutsche Bundestrainer Joachim Löw erwartet.

Comments