"Bild.de": FC Bayern einig mit Frankreich-Profi Tolisso

Einstellen Kommentar Drucken

Der bislang vergleichsweise unbekannte Mittelfeldspieler Tolisso unterschrieb einen Vertrag bis 2022 bei den Bayern. Der FC Bayern war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Als Ablösesumme für den französischen Nationalspieler sind rund 40 Millionen Euro im Gespräch. "Corentin Tolisso war der Wunschspieler von unserem Cheftrainer Carlo Ancelotti für das Mittelfeld". In der abgelaufenen Spielzeit kam Tolisso, der im März beim 0:2 gegen Spanien in Frankreichs Nationalmannschaft debütierte, in der heimischen Ligue 1 auf 31 Einsätze, erzielte dabei acht Treffer und bereitete fünf Tore vor. Allerdings kann er auch in einer offensiveren Rolle als der Spanier agieren und überzeugt auch durch seine Torgefahr.

Bisher hatten die Bayern Serge Gnabry (21/8 Mio) aus Bremen sowie von Hoffenheim Niklas Süle (21/20 Mio) und Sebastian Rudy (27/ablösefrei) verpflichtet.

Unterdessen berichten italienische Sportzeitungen, dass Juventus Turin einen Wechsel des Münchner Flügelspielers Douglas Costa vorantreibe. Man ist sich mit Olympique Lyon bereits einig, der Medizincheck steht aus. Der kleine Spielmacher ist allerdings nur für einen Mondpreis jenseits der 80 Millionen Euro zu haben.

Comments