Dow Jones mit weiterem Rekord nach US-Zinsentscheid

Einstellen Kommentar Drucken

Der Dow Jones Industrial erreichte derweil sogar einen weiteren Rekordstand bei 21 332,77 Punkten.

Zum Handelsende gewann der US-Leitindex 0,22 Prozent auf 21 374,56 Punkte. Der marktbreite S&P-500-Index sank zur Wochenmitte um 0,10 Prozent auf 2437,92 Punkte. Er verfehlte seinen bisherigen Rekordstand von 2446 Punkten nur knapp. An der Technologiebörse Nasdaq sank der Auswahlindex Nasdaq 100 dagegen um 0,43 Prozent auf 5727,07 Punkte. Er hatte in der Vorwoche bei 5897 Punkten eine Bestmarke gesetzt, war dann aber um über 260 Punkte abgerutscht.

Angeführt wurde der neuerliche Anstieg von den Papieren von Tesla mit einem Aufschlag von 3,4 Prozent. Die Papiere des Elektroautobauers bauten damit ihren Kursgewinn des laufenden Jahres auf fast 80 Prozent aus und sind damit klarer Favorit im Nasdaq 100. Tags zuvor hatte Berenberg-Analyst Alexander Haissl ein Kursziel von 464 Dollar ausgerufen. Die Anleger liessen sich von der Zinsentscheidung der US-Notenbank am Mittwoch also nicht von Käufen abhalten. Es handelt sich um die vierte Leitzinsanhebung seit der schweren Finanz- und Wirtschaftskrise. In der Pressekonferenz nach dem Zinsentscheid wird die Notenbankvorsitzende Janet Yellen Gelegenheit haben, den weiteren Kurs zu erläutern.

Die Papiere von Alexion Pharma schossen um 8,5 Prozent nach oben, nachdem das Unternehmen Paul Clancy von Biogen los geeist und als nächsten Finanzchef präsentiert hatte.

Comments