Bosch will milliardenschweres Chip-Werk in Dresden bauen

Einstellen Kommentar Drucken

Dort sollen dem Vernehmen nach Sensoren für Roboterautos der Zukunft entstehen.

Laut Medienberichten will Autozulieferer Bosch im großen Stil in die Hauptstadt Sachsens investieren. Der Produktionsstart ist für 2021 vorgesehen. Ein Sprecher des Unternehmens wollte sich am Mittwoch nicht zu den Informationen äußern. Unter diesem Schlagwort verstehen Experten die digitale Vernetzung von Maschinen, Gebäuden und technischen Einrichtungen. Einzelheiten zu dem Projekt wollen Bundeswirtschaftsministerium und der Konzern am Montag bekanntgeben. Warum sich Dresden selbst gegen internationale Konkurrenz durchgesetzt hat.

Comments