Post und Ford bauen größeren Elektro-Transporter

Einstellen Kommentar Drucken

Bonn/Köln. Die Deutsche Post macht sich nach ihrem Streetscooter zusammen mit Ford an den Bau eines größeren Elektro-Lieferwagens.

Auf Basis des Fahrgestells des Ford Transits soll ein Elektro-Transporter entstehen, der größer ist als die bisher von StreetScooter gefertigten Modelle, so Reuters. Das Gemeinschaftsprojekt steige mit diesem Volumen zum größten Produzenten batterieelektrischer mittelschwerer Lieferfahrzeuge in Europa auf, so die beiden Unternehmen. "Wir arbeiten weiter an einer komplett CO2-neutralen Logistik".

Die Post-Tochter Streetscooter, die bereits den gleichnamigen kleinen E-Transporter baut, gehe dazu eine Partnerschaft mit den Kölner Ford-Werken ein.

In den vergangenen Monaten hatte die Streetscooter GmbH bereits mehrere weitere neue Projekte angekündigt (die Automobilwoche berichtete). Dessen Fertigungskapazität soll bis Ende 2017 auf bis zu 20.000 verdoppelt werden. Auch die Deutsche See setzt erste Fahrzeuge ein.

Comments