Weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr zwischen Hannover und Bremen

Einstellen Kommentar Drucken

Jedoch haben umgestürzte Bäume auf der Strecke zwischen Hannover und Bremen am Donnerstagmorgen für Einschränkungen im Bahnverkehr gesorgt.

Hannover. Nach Oberleitungsschäden auf der Bahnstrecke zwischen Hannover und Bremen bleibt der Zugverkehr noch bis voraussichtlich Samstagmorgen eingeschränkt.

So fahren die Linien RE 1 und RE 8 mit zusätzlichen Halten an den Stationen zwischen Nienburg und Wunstorf. Ein Gleis sei wieder frei, so eine Sprecherin der Deutschen Bahn.

Auch die IC-Züge könnten dann wieder durchfahren.

Er empfiehlt Reisenden, sich vor Fahrtantritt noch einmal über ihre Verbindung zu informieren und auch alternative Reiseverbindungen, wie beispielsweise von Bremen nach Hannover über Hamburg-Harburg, zu nutzen. Bei einem Sturm waren in der Nacht zu Donnerstag Bäume auf die Oberleitungen gefallen und hatten diese beschädigt.

Comments