Website-Bug lässt Windows 7 und 8.1 abstürzen

Einstellen Kommentar Drucken

Der russische Sicherheitsanbieter Aladdin RD hat offenbar einen Fehler in Windows gefunden, der unter Umständen zu einem Absturz des Betriebssystems führt.

Von dieser Art von Bug - Potent als Werkzeug für Störenfriede - hat man schon lange nichts mehr gehört: Windows 7 und 8.1 sind anfällig für bestimmte Dateinamen.

Microsoft verwendet den String $MFT normalerweise für Dateien mit Metadaten, die durch das NTFS-Dateisystem genutzt werden. Die Datei ist eine Datenbank, die alle Dateien auf der Festplatte enthält.

Öffnet man nun die Datei XYZ, gerät das System in eine endlose Warteschleife - aus der es nur über einen Neustart gerettet werden kann.

Ars Technica weist darauf hin, dass auf einigen Systemen auch der sogenannte Blue Screen of Death erscheint. Dies treffe allerdings nicht auf Microsofts Internet Explorer zu.

Comments