Netz weg nach Standby: Android-Update macht Galaxy S6 & S7 Probleme

Einstellen Kommentar Drucken

Die neue Klage aus dem US-Bundesstaat Massachusetts wirft Samsung nun vor, bereits vorher von diesem Problem gewusst zu haben und bei den Vorgänger-Modellen Galaxy S6, S6 Edge, S6 Edge+, S6 Active, S7, S7 Edge, S7 Active and Note 5 ignoriert und Kunden nicht gewarnt zu haben. Demnach verlieren die Smartphones häufig die Mobilfunkverbindung, wenn diese einmal im Standby-Modus waren.

Fest steht nur, dass sowohl das Galaxy S6 als auch das S7 betroffen sind und dass das neueste Update daran schuld ist. Nach dem Update verlieren Galaxy S6 und S7 oft die Verbindung zum Mobilfunknetz - oder zumindest die Internetverbindung - wenn man sie in den Standby-Modus schickt. Danach baue das Gerät wieder eine Verbindung zum Mobilfunknetz auf.

Aktuell gibt es noch keine Informationen zur Anzahl der betroffenen Nutzer. Das Problem tritt offenbar nach dem Update auf Android 7 auf. Konntet ihr das Problem bei euren Geräten beobachten? Darüber hinaus bleibt vorerst auch unklar, warum es bei den Smartphones überhaupt zu den Verbindungsabbrüchen kommt - sicher scheint, dass das Problem unabhängig davon auftritt, ob das Gerät manuell ausgeschaltet wurde oder nach längerer Inaktivität selbst in den Standby-Modus gewechselt war. Das geht am schnellsten, indem man kurz den Flugmodus aktiviert und ihn anschließend sofort wieder abschaltet.

Comments