Apple Neural Engine: Jetzt bekommt Siri einen eigenen Prozessor!

Einstellen Kommentar Drucken

Apple arbeitet laut einem Bericht von Bloomberg an einem iPhone-Chip, der die benötigte Rechenleistung für Künstliche Intelligenz liefern soll.

Neben der Verarbeitung von Siri-Befehlen ist der Prozessor angeblich auch dafür gedacht, weitere KI-Aufgaben zu übernehmen.

Im Bereich der KI ist Apple vom Pionier ein wenig zum Nachzügler geworden. Der KI-betriebene Sprachassistent Siri erschien im Jahr 2011, bereits recht früh, aber nun sind überlegene Konkurrenten wie der Google Assistant und Amazons Alexa an Siri vorbeigezogen. Dazu zählen unter anderem die Gesichtserkennung sowie die Spracherkennung.

Hinter verschlossenen Türen arbeitet Apple an einem Prozessor, der Siri-Sprachbefehle verarbeitet, berichtet Bloomberg unter Berufung auf eine anonyme Quelle, die mit der Angelegenheit vertraut ist. Er soll für Aufgaben wie die Gesichtserkennung und die Spracherkennung zuständig gemacht werden.

Ob die anstehende iPhone-Generation bereits mit dem Chip ausgestattet wird, ist bisher unklar. Wenn Apple die Berechnungen auf einen eigens dafür gedachten Chip auslagert, könne dies den Energieverbrauch eines Gerätes senken.

Kommt der KI-Chip für das iPhone 9?

Zusätzlich soll dieser dann auch die Akkuleistung des Geräts verbessern, da Aufgaben wie Siri komplett über diesen speziellen Prozessor ausgeführt werden. Ob dieser dann mit dem iPhone 8 Einzug halten wird, lässt sich schwer sagen. So haben Qualcomm und Google sowie Nvidia bereits entsprechende Chips gebaut. Entwickler sollen Zugriff auf diesen speziellen neuen Prozessor erhalten und diesen ihre Anwendungen nutzen lassen können.

Comments